Über Phoneurie

Phoneurie ist der Newsletter von Berit Glanz. Der Name des Newsletters ist angelehnt an den Begriff “Phoneur”, der 2005 von Robert Fluke formuliert wurde, um Menschen zu beschreiben, die sich zwischen virtuellen und realen Räumen hin- und herbewegen. Inspiriert wurde der Begriff von dem Flaneur, der an der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert an Popularität gewann. Der Flaneur war eine oft männliche Figur, die sich ziellos durch die neue Urbanität treiben ließ, dem dort überall wahrnehmbaren Medienwandel und der fortschreitenden Modernisierung mit offenen Augen begegnete.

Ein Jahrhundert später muss das Flanieren neu gedacht werden, um die allgegenwärtige Verzahnung von virtuellem und realem Raum mitzubedenken. Die Phoneure betreten die Bühne und lassen sich durch das Internet treiben, vernetzen dabei Online und Offline. In meinem Newsletter möchte ich deswegen in einer Art Wunderkammer der Phoeneurie verschiedenste Dinge sammeln, die ich online gefunden habe, die mich interessiert und inspiriert haben.

Vieles davon teile ich bereits auf Twitter, aber mit diesem Newsletter möchte ich mir mehr Platz nehmen, um Gedanken etwas ausführlicher zu formulieren und auszuprobieren. Ich möchte außerdem ausprobieren, ob die Kommentarfunktion bei Substack einen geschützteren und konstruktiveren Raum für Diskurssionen ermöglicht.

Momentan plane ich einmal in der Woche einen Newsletter zu verschicken, wir werden sehen, ob das klappt!